mansplace.at

Beckenboden

Balance, Vitalität und Kraft aus Ihrer Mitte

In fast allen alten Kulturen ist die „Kraft aus der Mitte“ selbstverständlich mit einem gesunden, kraftvollen und Energiespendenden Beckenboden als Basis des Körperhauses verbunden – in der westlichen Welt eher mit einem kranken, geschwächten und anfälligen Beckenboden.

In Amerika wird Beckenboden-Training „preserve your love channel – bewahre Deine Liebeskraft“ genannt, im europäischen Raum wird diese Region mit „Inkontinenz“ in Verbindung gebracht – welch` ein Unterschied!

Ein starker und elastischer Beckenboden bildet eine stabile Grundlage für den Alltag und kann auch Ihre Sexualität auf positive Weise beeinflussen.

Seit 2013 bin ich Mitglied der Medizinischen Kontinenzgesellschaft Österreichs.

IMG_6359


Was bewirkt Beckenboden-Training?

  • Bewusstes Einsetzen der Beckenbodenkraft im Alltagsgeschehen. Bereits in einer Schwangerschaft sollte die Frau Ihren Beckenboden körpergerecht einsetzen und loslassen können.
  • Bewusstes Entspannen des Beckenbodens.
  • Beschwerden wie z. B. Inkontinenz, Senkungen, Knieprobleme, Rückenschmerzen  u. v. m. können durch Beckenbodentraining verbessert bzw. ganz behoben werden.
  • Beckenbodentraining stellt eine „natürliche Selbsthilfe“ dar und kann präventiv durchgeführt werden.
  • Eine ärztliche Abklärung ist vor Trainingsbeginn empfehlenswert.

 

Beckenboden-Training für Einzelpersonen
Fünf Einheiten zu je 50 Minuten, empfehlenswert einmal pro Woche.


„Der Beckenboden (Muladhara) – unsere Wurzeln,
die Erde auf der wir stehen.“
C. G. Jung